30. August 2018
Der letzte Tag vor der Abreise hat begonnen. Es ist so schade, dass wir die Galapagos-Inseln bald schon wieder verlassen. Aber zum Abschluss wartet noch einmal ein toller Höhepunkt auf uns. Mit dem Boot machen wir uns auf den Weg nach North Seymour. Einer der vielen Inseln. Schon als wie näher kommen, sehen wir, dass die Regenzeit beinahe vorbei ist. Die Bäume sind bereits knochig, so gut wie keine Blätter mehr. Nur noch an einzelnen Stellen findet sich etwas Grün. Als wir über die Insel...
29. Juli 2018
Am nächsten Morgen machen uns mit der Fähre auf den Weg nach Santa Cruz. Einer weiteren Insel, wo wir die letzten zwei Nächte unserer Reise verbringen. Die sogenannte Fähre war allerdings nicht mehr als eine Motor-Yacht, die vollgestopft wurde mit Touristen. Die gut zwei Stunden dauernde Überfahrt war echt nicht ohne, zumal ich nur einen Platz draußen in der prallen Sonne abekommen habe. Aber irgendwann haben wir auch das geschafft. Wir haben dann einen Ausflug ins Hinterland gemacht zu...
23. Juli 2018
Es ist soweit. Wir verlassen das Festland und machen uns auf den Weg zu den Galapagos-Inseln. Ein lang ersehntes Highlight der Reise. Allerdings verlief der Start nicht ganz wie geplant. Wegen technischer Probleme musste unser Flieger recht schnell umkehren und wieder in Guayaquil landen. Glücklicherweise sind wir heil gelandet und nur eine halbe Stunde später brachte uns ein Ersatzflieger dann sicher zur Insel San Cristobal, wo wir die ersten zwei Nächte verbrachten. Da wir lange genug...
20. Juli 2018
La procesión de Jesús del Gran Poder Quito zeigt sich während der Osterwoche, der Semana Santa, von seiner spirituellen Seite. Eine Woche lang gibt es unzählige religiöse Feierlichkeiten. Den Höhepunkt bildet schließlich die große Karfreitagsprozession durch Quito - La procesión de Jesús del Gran Poder. Sie tragen schwere Kreuze, Kakteen und Stacheldraht auf blanker Haut oder hüllen sich in Cucuruchos, der lila Kleidung mit einer langen spitzen Kapuze, die nur die Augen freilässt....
18. Juli 2018
Am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Quito, Ecuadors riesige Hauptstadt. Vorher sind wir aber noch einmal ganz idyllisch im Grünen. Während die andere Leute aus der Reisegruppe durch die Natur gelaufen sind, habe ich mich bei den Kolibris auf die Lauer gelegt. Wieso sind die Viecher nur immer so schnell? Aber ein paar hübsche Exemplare habe ich dann doch mit meiner Kamera erwischt. Weiter auf dem Weg nach Quito machen wir einen Stopp am Äquator. Mit viel Liebe zum Detail hat man auf...
29. Juni 2018
Ich freue mich sehr, dass ich euch ein paar Bilder von meiner letzten Hochzeit zeigen darf. Nachdem ich die Braut beim Friseur getroffen habe, ging es kurze Zeit später ins Standesamt von Glienicke zu einer sehr schönen und emotionalen Trauung. Nach den "obligatorischen" Gruppenfotos haben wir dann entspannt Paarfotos geschossen, bevor es weiter zur Feierlocation nach Hennigsdorf ging. Dort warteten bereits die Hochzeitsgäste mit jeder Menge Geschirr zum Poltern. Pünktlich zur Kaffeezeit...
11. Juni 2018
Ich durfte an einem Sommertag im Mai wieder einmal bei einer Hochzeit dabei sein. Gina & Marco haben sich in einer kleinen Kirche in Zehlendorf trauen lassen und voll industriellem Charme in der Schmiede auf dem Euref-Campus ordentlich gefeiert. Natürlich konnten wir uns das direkt daneben liegende Gasometer für coole Fotos nicht entgehen lassen. Zuerst ging alles total entspannt mit der Vorbereitung bei der Brautmama los, bevor es dann zur St. Annen Kirche nach Dahlem ging. Nach einer...
24. Mai 2018
Zwischen all den Bildern aus Ecuador bin ich natürlich noch fleißig. Letztes Wochenende war ich im Studio. Zu Gast war die kleine Lilly - was für eine süße Zuckerschnute. Und was soll ich sagen? Sie war der absolute Traum von einem Baby-Model. Sie war sooo lieb, hat eigentlich nie geschrien und fand unsere Accessoires total bequem und gemütlich. Das habe ich so auch noch nicht erlebt und es hat einfach so viel Spaß gemacht, süße Bilder von der Maus und ihren stolzen Eltern zu machen....
20. Mai 2018
Auf den Ladeflächen von Jeeps geht es hoch in die Berge bei Mindo. Natürlich regnet es gerade wieder etwas, als wir eine kleine Gondel besteigen, die uns über eine Schlucht tief in den Nebelwald führt. Aber so zwischen den ganzen Bäumen sind wir gut geschützt. Wir laufen einen kleinen Pfad im Nebelwald entlang. Vorbei an kleinen Wasserfällen, um uns herum nichts als saftiges Grün, ein paar Raupen und sich fortpflanzende Käfer. ;-) Eine schöne entspannte Tour - wenn nur der Regen nicht...
12. Mai 2018
Am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Süden Richtung Mindo. Doch vorher gibt es natürlich noch ein bisschen was zu sehen. Im kleinen Dorf Peguche besuchen wir eine Schule, in der fast nur Kinder der Indigenen gehen. Man erkennt sie an ihren Trachten. Die Mädchen tragen schöne Kleider - wenn sie gerade keine Schuluniform anhaben. Die Jungs haben den für die Indigenen typischen langen geflochtenen Zopf. Tragen oft Hüte und immer weiße Hosen und weiße Schuhe. Als wir bei der Schule...

Mehr anzeigen

Social Networks, Communities and Blog