Artikel mit dem Tag "Usbekistan"



17. November 2014
Ich freue mich, euch meine nächste eigene Ausstellung ankündigen zu können. USBEKISTAN - ein Land, so vielfältig wie seine Geschichte. ARCHITEKTUR - geprägt von den prächtigen Zeiten der Seidenstraße, aber auch von der ehemaligen Sowjetunion. NATUR - von der romantischen und rauhen Seite der Kizilkum-Wüste, bis hin zu den Ausläufern des Tian Shan-Gebirges. MENSCHEN - die ihrem alltäglichen Leben nachgehen, stolz und stets freundlich, immer mit einem Lächeln im Gesicht. Ich freue mich...
19. Juni 2014
UPDATE!!
28. Mai 2014
Der letzte Tag vor dem Abflug zurück nach Berlin steht an. Es ist unglaublich, wie die Zeit verflogen ist. Wir nutzen diesen Tag für einen Ausflug in die Berge. Knapp 100 Kilometer hinter Taschkent befinden sich die Ausläufer des Tian Shan-Gebirges. Unser Ziel ist das Wintersportgebiet Chimgan, inklusive einer Fahrt im Sessellift, um den Ausblick über die Berge zu genießen. Unterwegs machen wir einen kurzen Stopp - die Gegend ist noch saftig grün, wir sind also nicht allzu weit oben. Also...
25. Mai 2014
Taschkent, die Hauptstadt Usbekistans, ist echt so ein Ding für sich. Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob ich diese Großstadt mag oder nicht. Nur ganz vereinzelt zeigen sich Bauten, die an die alten Seidenstraßen-Zeiten erinnern. Aber viel präsenter ist hier die ehemalige Sowjetunion. Noch heute sind rund 70% der Einwohner Russen bzw. deren Nachfahren. So wie Taschkent architektonisch aussieht - so stelle ich mir russische Städte vor. Viele Plattenbauten und eine manchmal wirklich...
23. Mai 2014
Chiwa, dessen Altstadt von mächtigen Mauern umgeben ist, erinnert sehr an ein Museum. Ein Bau schicker als der andere, alles tipp topp in Schuss, jede Menge Motive. Und trotzdem wirkt Chiwa im Vergleich zu Bukhara und Samarkand wie eine winzig kleine Stadt. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich alle innerhalb der Stadtmauern, drumherum tobt das "normale" Leben. Wir laufen kreuz und quer und schauen uns die verschiedenen Gebäude an. Unter anderem eine Moschee mit unzähligen Holzsäulen im...
21. Mai 2014
Ein langer Tag im Bus steht an, die längste Fahrt der Reise mit ca. 400km. Vom Reiseveranstalter wurden dafür satte 12 Stunden angesetzt. Uff! Grund dafür sind die schlechten Straßen. Aber wir haben Glück. Erst kurze Zeit zuvor wurde ein neues Stück Straße eröffnet, was die Fahrzeit wesentlich verkürzt - und wer hat's gebaut? Die Deutschen! Neben einigen anderen Ländern übernehmen sie den Ausbau der wichtigen Verbindungsstraße von Bukhara nach Chiwa. Und die Fahrt zeigte uns, dass...
19. Mai 2014
Der zweite Tag in Buchara begann erstaunlich idyllisch. Kreuz und quer ein paar kleine Straßen entlang und dann stand da mittendrin dieses süße knubbelige Gebäude namens Chor Minor. Diese kleine Moschee mit gleich vier Minaretten - sie sieht aus wie eine Mini-Ausgabe des Taj Mahal, oder? Und so mitten im dörflichen Wohngebiet. Da war es wohl auch nicht verwunderlich, dass ein älterer Herr mit seinem "Viehzeug" die Straße entlang gelaufen kommt. Ich fand diese Szene einfach herrlich... :D...
16. Mai 2014
Der 5. Tag bricht an und die erste Sightseeing-Tour durch Buchara beginnt. Wir starten am Mausoleum der Samaniden, dem ältesten erhaltenen Gebäude der Stadt. Ich bin überrascht - keine Mosaike, keine bemalten Fliesen. Stattdessen Muster und Strukturen aus gebrannten Ziegeln. Schlichtheit kann so schön sein... Ihr kennt Hiobs-Botschaften? Nun, der Prophet soll einer Legende nach nahe des Mausoleums einen Brunnen für die durstige Bevölkerung errichtet haben. Und so hat man um diese Quelle...
13. Mai 2014
Oh, als ich die Bilder für den heutigen Blogeintrag zum 4. Tag in Usbekistan zusammengestellt habe, war mir klar: dieser Tag war mein fotografisches Highlight. Obwohl es eigentlich "nur" eine Fahrt von einer Stadt zur nächsten war, war sie doch so erlebnisreich und fotografisch wertvoll. Zunächst einmal war ich überrascht, als am Morgen anstelle unseres Busses sieben private PKWs samt Fahrer vor dem Hotel standen. Es sollte über einen Pass durch das Serafschan-Gebirge nach Shahrisabz...
12. Mai 2014
Ein weiterer Tag in Samarkand bricht an und er war natürlich auch vollgepackt. Weil irgendwo im Reiseprogramm etwas von einer Papier-Manufaktur stand -wovon der Reiseleiter erst gar nix wusste, den Besuch dann aber spontan organisierte- haben wir dort den Tag begonnen. Nunja, genauso wie Museen ist das eher nicht so mein Ding. Also bin ich in diesem kleinen Ort etwas herumgelaufen -viel spannender für mich. Vor allem die "Dorfjugend" mit ihrem gepimpten Lada fand ich herrlich! :D...

Mehr anzeigen

Social Networks, Communities and Blog