Artikel mit dem Tag "street"



09. Dezember 2019
Nachdem wir auf dem Shard London von oben bewundert haben, sind wir direkt weiter zur Tower Bridge, um über den Glasboden zu laufen. Und ja, ist schon irgendwie ganz cool, aber doch auch überbewertet. Die Aussicht nach unten ist jetzt nicht soooo spannend, um soviel Geld für die Tickets auszugeben, aber man hat´s mal gemacht. ;-) Anschließend ging es weiter Richtung Innenstadt. Zunächst vorbei am Tower (den Trubel innen drin haben wir uns nicht "angetan") und zur ehemaligen Kirche St....
07. Dezember 2019
Tag 4 in London und wir haben uns direkt nochmal ein paar andere Touri-Hotspots vorgenommen. Für die Mittagszeit haben wir uns Tickets für The Shard besorgt. Die Zeit davor haben wir aber gut genutzt. Irgendwo habe ich von dem Cross Bones Graveyard gelesen. Ein ehemaliger Friedhof für Prostituierte, ungeborene Kinder, arme Leute etc., der schon im 19. Jahrhundert aufgrund von Platzmangel geschlossen wurde und seitdem eine Art Gedenkstätte ist. Das Gelände selbst war geschlossen, als wir...
03. Dezember 2019
London Ende Oktober 2019 zu besuchen, war irgendwie ein kleines Risiko. Kommt der Brexit? Kommt er nicht? Man weiß es nicht... Dementsprechend haben wir uns - für den Fall von möglichen Demos o.ä. - direkt zu Beginn unseres London-Trips die Touri-Hotspots vorgenommen. Los ging es mit der Wachablösung am Buckingham Palace - meine Güte, was wollen die ganzen Leute da? Ein riesiges Masssenkuscheln, um die Typen mit den schwarzen überdimensionierten Kuschelhüten zu sehen. ;-) Danach ging es...
26. November 2019
Yay, Ende Oktober ging endlich der Flieger nach London. Zusammen mit Andrea haben wir uns vor einigen Monaten Tickets für zwei American Football-Spiele im Wembley Stadium gesichert. Die Woche zwischen den beiden Spielen haben wir ausgiebig für Sightseeing und Shopping genutzt. Nachdem wir samstags abends angekommen sind, hatten wir am Sonntag vor dem 1. Spiel noch einige Stunden Zeit, um London zu erkunden. Perfekt vorbereitet hatten wir uns Plätze auf einem kleinen Boot gesichert, das uns...
10. Juni 2017
Nach einer entspannten Nacht in unserer Öko-Lodge haben wir uns vor unserer Weiterfahrt die örtliche Schule besucht. World Insight unterstützt dort den Englisch-Unterricht für die Kinder im Dorf. Bereits von Weitem haben wir lautes "Geschrei" in der Schule gehört. Später stellte sich heraus, dass sie dem Lehrer die Vokabeln nachgesprochen haben. Jeder so laut er nur konnte. :) Die Kinder haben uns begeistert empfangen und wir haben in der letzten Reihe Platz genommen und beim Unterricht...
28. Mai 2017
Wir verabschieden uns von Saigon und machen uns auf den Weg zur Grenze nach Kambodscha. Mit einem extra Dollar hier und zwei extra Dollar da, haben wir den Grenzübergang recht schnell hinter uns gebracht. ;) Mit einem kleinen Bus - ab jetzt besteht unsere Gruppe nur noch aus 11 Leuten - machen wir uns auf den Weg. Unser Ziel ist die World Insight Eco Lodge im kleinen Dorf Prasat. Kurz vor dem Ziel geht es aber nicht mehr mit dem Bus, sondern in einem kleinen Holzboot weiter. Die Angelegenheit...
21. Mai 2017
Das chinesische Viertel in Saigon und unterwegs im Mekong-Delta
04. Mai 2017
Mein heutiger Reisebeitrag umfasst gleich vier Tage. Denn wir sind wir viel mit dem Bus unterwegs gewesen, sodass nicht allzu viele Bilder entstanden sind. Außerdem hatten wir zwei freie Tage, die viel vom Sonnenbaden und im Meer planschen dominiert waren. Los ging es von Hoi An nach Quy Nhon. Unterwegs halten wir an sogenannten Cham-Türmen. Die Chams waren eine alte Kultur, die mittlerweile kaum noch existiert. Es gibt nur noch wenige Nachfahren und sie gelten als eine Minderheit in Vietnam....
31. August 2014
Der Reisebericht vom heutigen Tag fällt eher etwas kürzer aus. Denn nachdem wir durch Cannaregio Richtung Norden von Venedig gelaufen sind, haben wir uns mit dem Vaporetto auf den Weg nach Murano gemacht. Die Nachbarinsel, die besonders für ihre Glaskunst bekannt ist. Und ganz ehrlich: in Venedig fanden wir diese ganzen Glasprodukte einfach nur kitschig und wir wollten uns die Insel anschauen, ohne an jedem Laden stehen zu bleiben. Aber daraus wurde nix, denn fast jeder dieser unzähligen...
25. Mai 2014
Taschkent, die Hauptstadt Usbekistans, ist echt so ein Ding für sich. Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob ich diese Großstadt mag oder nicht. Nur ganz vereinzelt zeigen sich Bauten, die an die alten Seidenstraßen-Zeiten erinnern. Aber viel präsenter ist hier die ehemalige Sowjetunion. Noch heute sind rund 70% der Einwohner Russen bzw. deren Nachfahren. So wie Taschkent architektonisch aussieht - so stelle ich mir russische Städte vor. Viele Plattenbauten und eine manchmal wirklich...

Mehr anzeigen

Social Networks, Communities and Blog