Artikel mit dem Tag "urban"



20. Juli 2018
La procesión de Jesús del Gran Poder Quito zeigt sich während der Osterwoche, der Semana Santa, von seiner spirituellen Seite. Eine Woche lang gibt es unzählige religiöse Feierlichkeiten. Den Höhepunkt bildet schließlich die große Karfreitagsprozession durch Quito - La procesión de Jesús del Gran Poder. Sie tragen schwere Kreuze, Kakteen und Stacheldraht auf blanker Haut oder hüllen sich in Cucuruchos, der lila Kleidung mit einer langen spitzen Kapuze, die nur die Augen freilässt....
18. Juli 2018
Am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Quito, Ecuadors riesige Hauptstadt. Vorher sind wir aber noch einmal ganz idyllisch im Grünen. Während die andere Leute aus der Reisegruppe durch die Natur gelaufen sind, habe ich mich bei den Kolibris auf die Lauer gelegt. Wieso sind die Viecher nur immer so schnell? Aber ein paar hübsche Exemplare habe ich dann doch mit meiner Kamera erwischt. Weiter auf dem Weg nach Quito machen wir einen Stopp am Äquator. Mit viel Liebe zum Detail hat man auf...
12. Mai 2018
Am Morgen machen wir uns auf den Weg nach Süden Richtung Mindo. Doch vorher gibt es natürlich noch ein bisschen was zu sehen. Im kleinen Dorf Peguche besuchen wir eine Schule, in der fast nur Kinder der Indigenen gehen. Man erkennt sie an ihren Trachten. Die Mädchen tragen schöne Kleider - wenn sie gerade keine Schuluniform anhaben. Die Jungs haben den für die Indigenen typischen langen geflochtenen Zopf. Tragen oft Hüte und immer weiße Hosen und weiße Schuhe. Als wir bei der Schule...
22. April 2018
Heute sind wir in Cuenca unterwegs. Wir fahren zuerst mit unserem Bus hoch auf einen Berg. Von dort oben kann man ganz Cuenca sehen. Allerdings war es etwas diesig. Interessanter waren daher sowohl die Kirche, in der gerade ein Gottesdienst stattfand - und der Stand mit Meerschweinchen am Spieß. Für das Essen nach dem Gottesdienst war also gesorgt. ;-) Wir fuhren anschließend wieder herunter und besuchten eine Panamahut-Fabrik, bevor wir uns danach zu Fuß durch die Stadt machten. Cuenca...
07. Mai 2017
Nach entspannten Tagen in Mui Ne machen wir uns auf den Weg nach Ho-Chi-Minh-Stadt. Der alte Name Saigon klingt aber einfach schöner. ;-) Saigon boomt. Das sehen wir schon, als wir uns durch den Verkehr in Richtung Innenstadt quälen. Überall werden große Hochhäuser gebaut, voll mit neuen Wohnungen. Wir beginnen mit einer kleinen Sightseeing-Tour. Das Hauptpostamt, das Rathaus und diesen großen Boulevard, der mich sehr an die Rambla in Barcelona erinnert. Wir sind dort mitten im neuen...
02. September 2016
Der neue Tag führte uns in die Stadt Camagüey, dessen Altstadt sehr gut erhalten ist. Die vielen schönen Plätze mit den alten Gebäuden sind überall in der Stadt verteilt und werden auch von Autos freigehalten. Was lag also näher, als die Stadt mit Rikschas zu erkunden. Statt sich völlig hilflos in dem riesigen Gassen-Gewirr zu verirren, haben wir uns von einem Platz zum nächsten chauffieren lassen. Die Rikscha-Fahrer hatten echt ihren Spaß dabei - sie haben sich gegenseitig kleine...
28. Februar 2016
Es wird Zeit, euch endlich etwas über meine Reise durch den Oman zu berichten. Nun, der erste Tag zählt praktisch nicht, da wir erst mitten in der Nacht in Muscat angekommen sind. Wobei... von einer Sache muss ich euch berichten. Als wir am Flughafen in die Vorhalle hinaus gingen, hatten wir erstmal etwas Bammel. Jede Menge Leute standen um den Ausgang herum - alle sahen so anders, alle hatte so komische Sachen an, alle starrten uns an. Der Anblick von ganz typischen Omanis war erstmal total...
02. September 2014
Dieser Tag in Venedig war - nun ja - irgendwie komisch und unendlich lang. Mit gegenseitigen *tschakka*-Anfeuerungsrufen haben wir uns am Vorabend ganz ganz ganz fest vorgenommen, am nächsten Morgen um kurz nach 5 aufzustehen, um einmal den Markusplatz beim Sonnenaufgang zu besuchen. Und wenn man/Frau sich etwas ganz ganz ganz fest vornimmt - dann klappt das sogar. Noch immer voller Stolz kann ich nun also Bilder von der morgendlichen blauen Stunde und dem Sonnenaufgang präsentieren. Wir...
31. August 2014
Der Reisebericht vom heutigen Tag fällt eher etwas kürzer aus. Denn nachdem wir durch Cannaregio Richtung Norden von Venedig gelaufen sind, haben wir uns mit dem Vaporetto auf den Weg nach Murano gemacht. Die Nachbarinsel, die besonders für ihre Glaskunst bekannt ist. Und ganz ehrlich: in Venedig fanden wir diese ganzen Glasprodukte einfach nur kitschig und wir wollten uns die Insel anschauen, ohne an jedem Laden stehen zu bleiben. Aber daraus wurde nix, denn fast jeder dieser unzähligen...
25. Mai 2014
Taschkent, die Hauptstadt Usbekistans, ist echt so ein Ding für sich. Ich bin mir noch immer nicht sicher, ob ich diese Großstadt mag oder nicht. Nur ganz vereinzelt zeigen sich Bauten, die an die alten Seidenstraßen-Zeiten erinnern. Aber viel präsenter ist hier die ehemalige Sowjetunion. Noch heute sind rund 70% der Einwohner Russen bzw. deren Nachfahren. So wie Taschkent architektonisch aussieht - so stelle ich mir russische Städte vor. Viele Plattenbauten und eine manchmal wirklich...

Mehr anzeigen

Social Networks, Communities and Blog