· 

London | Tag 4 - Part 2 | Tower Bridge, alte Kirche und mehr

Nachdem wir auf dem Shard London von oben bewundert haben, sind wir direkt weiter zur Tower Bridge, um über den Glasboden zu laufen. Und ja, ist schon irgendwie ganz cool, aber doch auch überbewertet. Die Aussicht nach unten ist jetzt nicht soooo spannend, um soviel Geld für die Tickets auszugeben, aber man hat´s mal gemacht. ;-)

Anschließend ging es weiter Richtung Innenstadt. Zunächst vorbei am Tower (den Trubel innen drin haben wir uns nicht "angetan") und zur ehemaligen Kirche St. Dunstan-in-the-East, ein schöner kleiner Garten mit den Ruinen der Kirche. Es war ein kleines Fleckchen Ruhe...

Danach landeten wir schon mittendrin zwischen all den modernen, mal hübschen, mal hässlichen Hochhäusern. Nach einem kurzen Zwischenstopp im Leadenhall Market, einer überdachten kleinen Shopping-Straße, die mich irgendwie an Paris erinnerte, ging es weiter kreuz und quer bis zur St. Pauls Cathedral. Auch hier haben wir uns das gute Stück nur von außen angeschaut. Den besten Blick hatte man von der Millennium Brigde, die über die Themse zum Tate Modern Museum führt.

Und da wir noch immer nicht genug hatten, sind wir vorbei am Smithfield Market (Fleischgroßmarkt, der aber abends geschlossen ist) noch das letzte Stück zum Barbican Centre gelaufen. Es ist ein riesiges Kulturzentrum und in einem so hässlichen Bau, dass es eigentlich fotografisch gesehen schon wieder cool ist. Als wir dort ankamen, war es aber bereits dunkel - also Schluss für heute und ab zurück ins Appartment...

Das Touri-Hotspot-Programm haben wir die letzten beiden Tage damit erfolgreich gemeistert. Die nächste Tage würden dann doch etwas entspannter ablaufen. ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0