Ecuador | Tag 3 | Cuenca

Heute sind wir in Cuenca unterwegs. Wir fahren zuerst mit unserem Bus hoch auf einen Berg. Von dort oben kann man ganz Cuenca sehen. Allerdings war es etwas diesig. Interessanter waren daher sowohl die Kirche, in der gerade ein Gottesdienst stattfand - und der Stand mit Meerschweinchen am Spieß. Für das Essen nach dem Gottesdienst war also gesorgt. ;-)

Wir fuhren anschließend wieder herunter und besuchten eine Panamahut-Fabrik, bevor wir uns danach zu Fuß durch die Stadt machten. Cuenca erinnert mich irgendwie an Kuba. Diese alten verzierten bunten Häuser. Eine wirklich schöne Stadt, die man zu Fuß wunderbar erkunden kann.

Genau das haben wir an unserem freien Nachmittag auch getan. Angefangen haben wir bei einer Markthalle, wo es so gut wie keine Touristen gibt.

Wir wollten danach eigentlich auf das Dach der Kathedrale. Da es aber Sonntag war, war der Aufgang leider zu. Also machten wir uns stattdessen auf den Weg zu den höher gelegenen Straßen der Stadt. Es war ordentlich heiß, aber wir haben dann einen perfekten Spot für unsere Fotos gefunden. Nur von dort, konnten wir die tollen blauen Kuppeln der Kathedrale gut sehen und fotografieren. Danach war es dann höchste Zeit für ein leckeres Eis. Tripadvisor hatte den Tipp für die beste Eisdiele parat.

Anschließend haben wir uns dann eine weitere Himmelsrichtung für den weiteren Spaziergang ausgesucht, weg vom direkten Stadtzentrum, kreuz und quer durch eine Wohngegend und zurück Richtung Hotel, wo wir direkt dahinter am Fluss noch ein paar Langzeitbelichtungen ausprobiert haben.

Am Abend hat es uns dann erneut ins Raymipampa gezogen. Unser eigentliches Restaurant, was wir ausprobieren wollten, hatte wider Erwarten zu. Aber das Rollo de Pollo war auch an diesem Abend wieder ein Genuss... ;-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Networks, Communities and Blog