· 

London | Tag 5 | Clerkenwell, Bloomsbury und Regent´s Park

Tag 5 in London. Heute haben wir uns die Stadtviertel Clerkenwell und Bloomsbury vorgenommen. Unser Reiseführer macht gute Vorschläge für Spaziergänge in den verschiedenen Ecken Londons und so folgen wir diesen.

Los gehts in Clerkenwell, ein Viertel mit tollen alten Gebäuden, einer kleinen süßen autofreien Einkaufsstraße - und frei von Touristen. Außer uns... ;-) Es ist angenehm ruhig - wenig Autos, wenig Leute - und wir schlendern kreuz und quer durch die Straßen.

Unser Weg führte uns anschließend direkt weiter nach Bloomsbury, dem Uni-Viertel und auch Heimat des British Museum. An vielen Häusern hängen Schilder, wer hier und da mal gewohnt hat. Schriftsteller, Wissenschaftler... Auch hier begegnen - abgesehen vor dem British Museum - keine Touristen. Dafür jede Menge Studenten rund um die Universitätsgebäude.

Wir laufen weiter bis ins "Hauptbahnhof-Viertel", wie ich es mal nenne. Konkurrierende Eisenbahngesellschaften haben hier im 19. Jahrhundert nebeneinander drei große Bahnhöfe gebaut: Euston, St. Pancras und King´s Cross. Alle drei Bahnhöfe sind heute noch in Betrieb. Bei allen drei Bahnhöfen lautet der erste Satz in Wikipedia "XY ist einer der Hauptbahnhöfe in London." :-D

Letztlich ist vor allem St. Pancras am beeindruckendsten. Ein riesiger Prachtbau mit seinen unzähligen Türmchen, die man schon von Weitem sieht. Die Midland Railways hatten architektonisch damals definitiv die Nase vorn! ;-)

Wir hatten nach unserer Tour noch etwas Zeit und so haben wir spontan entschlossen, zum Regent´s Park zu laufen. Im Herbst und bei Sonne ist der wirklich wunderschön. Toll angelegte Rosengärten, weitläufige Rasenflächen, verspielte Brunnen und jede Menge Eichhörnchen. Ein wunderbarer Abschluss dieses wirklich entspannten Tages...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0