Tag 6 in Usbekistan - Von Haustieren und einem Glücksfall

Der zweite Tag in Buchara

Der zweite Tag in Buchara begann erstaunlich idyllisch. Kreuz und quer ein paar kleine Straßen entlang und dann stand da mittendrin dieses süße knubbelige Gebäude namens Chor Minor. Diese kleine Moschee mit gleich vier Minaretten - sie sieht aus wie eine Mini-Ausgabe des Taj Mahal, oder? Und so mitten im dörflichen Wohngebiet. Da war es wohl auch nicht verwunderlich, dass ein älterer Herr mit seinem "Viehzeug" die Straße entlang gelaufen kommt. Ich fand diese Szene einfach herrlich... :D

 

Wir sind anschließend zur Pilgerstätte - Achtung, kompliziert! - Baha-ud-Din Naqshbandi gefahren. Der Herr mit diesem Namen war der Begründer einer der einflussreichsten und größten muslimischen Orden. Und so vereehrt man ihn bis heute an diesem Pilgerort, wo er auch begraben liegt. Auch hier gab es wieder unzählige Einheimische. Sie besichtigen den Ort und die Mullahs beten scheinbar im Akkord - ein reges Kommen und Gehen dort.

Und dann gibt es da noch diesen heiligen Baum. Ich weiß nicht mehr genau, was ihn so heilig machte, aber es bringt Glück, wenn man drei Mal um ihn herum bzw. drunter durch läuft und die Wünsche mit bloßen Händen in die Rinde reinritzt.

 

Nachdem wir wieder in der Nähe des Hotels am Labi-Hauz-Komplex angekommen sind, wollten wir uns eine Synagoge anschauen. Aaaaaber, leider war sie gerade zu, weil der Rabbi Mittagspause gemacht hat. Also fragte uns der Reiseführer, ob wir uns spontan die jüdische Schule direkt gegenüber anschauen wollen. Und ja, ein echter Glücksfall. Die Türen der Klassenräume rund um den winzigen Innenhof standen offen. Ein Mädchen in der hintersten Reihe hat mich natürlich bemerkt und sich immer wieder zu mir umgedreht. Perfekt für ein Portrait von ihr. Yay!

 

Bis zum Abendessen war noch etwas Zeit, so dass wir noch eine Runde durch die Altstadt drehten. Alles in allem ein entspannter Tag. Auch mal ganz angenehm - denn am nächsten Tag stand die lange Fahrt quer durch die Wüste auf dem Programm. Aber dazu mehr in meinem nächsten Blog-Eintrag. ;)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Networks, Communities and Blog