Angekommen in Venedig - und unbewusst back to the roots

Yay, Venedig hat mich wieder. Ich freue mich sehr über den erneuten Städtetrip in diese tolle besondere Stadt. Diesmal bin ich mit Martina unterwegs - und wir haben fotografiert, was das Zeug hielt. :)


Und wieso nun "back to the roots"? Nun, als uns die Vermieterin unserer AirBNB-Wohnung am Piazzale Roma abholte und uns zur Wohnung begleitete, wurde mir erst bewusst, dass diese nur eine Gasse weiter von dem Hotel lag, in dem ich vor einigen Jahren bei meinem ersten Venedig-Urlaub genächtigt habe. War das irgendwie ein Instinkt? Denn ich fand damals die Location perfekt: nahe am Piazzale Roma (Busbahnhof) und sehr zentral mitten in Venedig. Besser hätte es nicht sein können.


Die Wohnung war super, alles war geklärt und so haben Martina und ich abends noch eine kleine Runde "um den Block" gedreht. Ich erkannte Ecken wieder, wo ich auch schon Jahre zuvor stand und Fotos geschossen habe - als wäre ich nie weg gewesen. Praktisch nichts hat sich geändert. Selbst die Boote am Kanal um die Ecke schienen sich seit Jahren keinen Millimeter bewegt zu haben. ;)


Wir sind etwas umher gelaufen, haben ein paar nächtliche Fotos geschossen und sind dann für unsere Verhältnisse relativ früh ins Bett. Die nächsten Tage würden garantiert anstrengend...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Networks, Communities and Blog