Kambodscha | Tag 20&21 | Die Tempel von Angkor

Bereits am Tag zuvor haben wir Angkor Wat gestürmt, der wohl bekannteste Tempel von Angkor. Aber nicht nur dieser eine von ca. 1000 Tempeln ist sehenswert. Obwohl wir uns gefühlt unzählige Tempel angeschaut haben, so gleicht doch keiner dem anderem. Dadurch war unsere Tour durch die Tempelanlage total spannend. Glücklicherweise sind wir mit Rikschas von einem Tempel zum nächsten gefahren. Anders wäre diese Flut alter Bauwerke gar nicht zu bewältigen. Das Areal ist so riesig - Wikipedia sagt, es ist ca. 200 Quadratkilometer groß. Einfach beeindruckend, was die Khmer einst erschaffen haben.

Besonders spannend war für mich natürlich auch der Tempel Ta Prohm. Die Würgenfeigen, die sich mitten im Tempel ihren Lebensraum zurückerobern den Tempel umschlingen, sind weltweit bekannt. Ein faszinierender Anblick - leider aber nicht nur für mich. Genauso wie die anderen Tempel wurde auch dieser von wahnsinnig vielen Touristen "gestürmt". Brav standen sie teilweise in Schlangen an, um sich vor einem bekannten Motiv fotografieren zu lassen. Aber gut, die Tempel von Angkor sind weltberühmt. Was habe ich erwartet? ;-))

Dennoch zwei tolle Tage mit unzähligen neuen Bildern auf der Speicherkarte. Weiter gehts zu unserer letzten Station der Reise: Phnom Penh...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Networks, Communities and Blog