Kuba | Tag 9 | Viñales-Tal

Heute ging es von Havanna aus zu einem Tagesausflug in das Viñales-Tal ganz im Westen Kubas. Das Tal und die umliegenden Berge sind wohl eine der schönsten Landschaften Kubas. Hier leben die Menschen vor allem vom Tabakanbau - dabei könnten sie wohl mit dem Tourismus noch sehr viel mehr erreichen. Touristisch ist die Gegend nämlich noch nicht allzu sehr erschlossen, was sich aber sicher auch bald ändern wird.

Wir machten einen ersten kurzen Stopp bei einem der unzähligen Tabakhäuser, in dem die Tabakblätter nach der Ernte aufgehängt und getrocknet werden. Als wir dort waren, war die Tabakernte bereits vorbei, dennoch kann man sich gut vorstellen, was hier los ist, wenn es um die Ernte geht.

Wir fuhren anschließend zur Höhle "Cueva del Indio". Nachdem wir erst du saftig grüne Wildnis eine kleine Treppe hochmarschiert sind, ging es zu Fuß rein in die Höhle. Wir mussten uns stellenweise schon ziemlich dünn machen und ducken, um durch die engen Gänge zu laufen. Und dann tauchte auf einmal ein Unterwasser-Lauf auf, wo bereits ein kleines Motorboot auf uns wartete. Mit dem Boot durch eine Höhle - das hat schon was... Lustiger wurde es, als auf einmal der Strom ausfiel und es wirklich einfach stockdunkel war. Einigen war das etwas unheimlich - ich fand das cool. ;-)
Die Fahrt dauerte nur etwa 10 Minuten, dann kamen wir auf der anderen Seite der Höhle wieder ans Tageslicht. Wir waren umgeben von soviel grün - mehr Natur geht wohl einfach nicht.

Anschließend ging es zu einer riesigen Wandmalerei von dem mexikanischen Künstler Leovigildo González Morillo. Er hat hier um 1960 die Evolutionsgeschichte Kubas auf einem Kalkfelsen verewigt. Durch das feuchte Klima wird die Malerei alle paar Jahre wieder aufgefrischt. Es war schon interessant zu sehen, allerdings fand ich die Landschaft drum herum dann doch überwältigender.

Zum Schluss hielten wir noch an einem Aussichtspunkt auf das Viñales-Tal - was für ein atemberaubender Ausblick! Das Tal ist mit 40 Quadratkilometern riesig und auch die "Elefantenrücken" - die vielen großen Felshügel mitten im Tal - machen es wirklich zu einem tollen Ausflugsziel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Networks, Communities and Blog